Am Bild ist Lana und freut sich über die fertigen Gläser ihres Zucchini-Paprika-Relish.

Zucchini-Paprika-Relish Rezept

In Rezepte von Sandra Exl

Artikel aktualisiert am 17.06.2019

Heute geht es weiter mit dem Einmachen der üppigen Ernte. Ich habe mich für ein Zucchini-Paprika-Relish Rezept entschieden. Relish ist eine Würzsauce bestehend aus Gemüse- und Obststückchen, mit Essig, Zucker und Gewürzen abgeschmeckt.

Vor allem beim Grillen macht sich so ein Relish super. Ich tunke meine Gemüsespieße gründlich darin. Zu Ofenkartoffeln und in Currys ist es für mich auch unverzichtbar.

DSGVO Hinweis

YouTube verwendet Cookies, um Videos abzuspielen. Um Videos auf unserer Webseite über YouTube abzuspielen, klicken Sie bitte auf YouTube-Inhalte akzeptieren. Alle Videos werden dann über YouTube angezeigt. Mehr Informationen: YouTube Datenschutzrichtlinie

Wenn Sie auf den Button klicken, wird die Seite neu geladen und das Video angezeigt.

Zucchini-Paprika-Relish – Das Rezept

Die Zutaten

Für 5-6 Gläser á 300 ml

Ich verwende für all meine Rezepte Lebensmittel aus biologischer Landwirtschaft

  • 500 g Zucchini, klein gewürfelt
  • 500 g Paprika, klein gewürfelt
  • 500 g Zwiebel, fein gehackt
  • 300 g Marillen, gewürfelt
  • 6 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 120 g Honig oder  Vollrohrzucker*
  • 200 ml Essig (Bio-Apfelessig* oder Weißweinessig*)
  • 125 ml Apfelsaft
  • 40 g Kokosöl*
  • 35 g Ur-Salz*
  • 3-4 Lorbeerblätter*
  • Etwas Rosmarin und Thymian (oder Gewürze nach Belieben)
  • Etwas Pfeffer
  • Chili nach Belieben

Die Zubereitung

  1. In einem weiten Topf das Kokosöl zerlassen und die Zwiebeln darin unter Rühren glasig werden lassen. Nun den Knoblauch dazugeben und kurz mitbraten. Es soll nur ganz leicht Farbe nehmen.
  2. Anschließend die Gemüse- und Obstwürfel sowie Lorbeerblätter dazugeben und ein paar Minuten anschwitzen. Nun Apfelsaft und Salz unterrühren. Deckel draufgeben und etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  3. Danach Essig, Honig und Gewürze untermischen und weitere 5 Minuten kochen lassen.
  4. Saubere und sterilisierte Gläser bereitstellen. Im Video zeige ich euch, wie ich die gut gewaschenen Gläser steril mache. Das heiße Relish unverzüglich in die Gläser füllen. Fertig.

So ist das Relish auf jeden Fall 6-12 Monate haltbar. Ihr könnt hier die Gemüse- und Obstsorten sowie Gewürze auch variieren. Tomaten, Gurken, Äpfel und Mangos mit Curry-Mischungen machen sich auch sehr gut als Relish.

Ich wünsche euch viel Spaß beim kreativen Einkochen eurer Gartenfrüchte!

Kostenloser Download: Meine liebsten Rezepte

Wir haben ein Booklet mit 8 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welche sich alle Abonnenten von #lanaprinzip (das Abo ist kostenlos) herunterladen können. Außerdem nimmst du automatisch an unseren Gewinnspielen für Blog-Abonnenten teil! Keine Sorge, wir spammen nicht, wie Tausende von Followern bestätigen.

Du kannst uns auch auf folgenden sozialen Kanälen folgen:  InstagramPinterestFacebookYouTubeTwitter. Als Gesundheitsblogger sind unsere unsere Leidenschaft klassische und alternative Gesundheitsthemen, welche wir in Videos und Fachbeiträgen präsentieren. Du findest uns auch unter #diegesundheitsblogger #lanaprinzip #dasguteleben.

Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!