Erfahrungsbericht Regulatpro Active DTX Detoxkur

Eine ganzheitliche Detox-Kur, die ich mitten im ganz normalen Alltag getestet habe, bietet eine unverschämt bequeme Möglichkeit den Körper gründlich zu entschlacken. Detox mit natürlichen Fermenten kann beinahe das, was Heilfasten kann. Ich habe Regulatpro Active DTX getestet.

Detox bedeutet „Entgiftung“ und die haben wir heutzutage bitter nötig. Der Körper wird geradezu bombardiert von Alltags- und Umweltgiften, die sich im Laufe der Jahre im Organismus anhäufen. Die Autophagie (Selbstreinigung), die beim Fasten eintritt, ist ein natürlicher Prozess, bei dem diese Altlasten abgebaut werden können. Fastenerprobte kennen die befreiende und reinigende Wirkung, aber warum genau ist eine Entgiftung sinnvoll?

Entschlacken in der Medizin

Detox und Entschlackungskur – einst Schlagwörter in Hochglanzmagazinen haben mittlerweile in sämtlichen Normalhaushalten Hochkonjunktur. Da wird gefastet, gedetoxt, Tee getrunken und Toxisches rausgeschwitzt. Während die einen aufs Entgiften schwören, halten andere es für Humbug. Aus schulmedizinischer Sicht gibt es mancherorts noch zu wenige wissenschaftliche Anhaltspunkte – die sogenannten Schlacken soll es gar nicht geben.

Eher kann man sich in diesem Zusammenhang mit dem Begriff „Autophagie“ (Selbstreinigung) anfreunden. In der Alternativmedizin hingegen wird Entgiftung schon lange erfolgreich eingesetzt. Viele fühlen sich danach befreit und leistungsfähiger. Wer den Drang verspürt „aufzuräumen“, findet ganz bestimmt eine adäquate Methode für sich und kann im besten Fall von beiden Seiten profitieren.

Die Autophagie wird im Übrigen durch folgende Faktoren ausgelöst: Heilfasten, Kalorienreduktion, Sport, schwarzen Kaffee und einer Substanz namens Spermidin.

Wieso ist entgiften wichtig?

Täglich sind wir vielen schädlichen Einflüssen ausgesetzt. Stress spielt hier ebenso eine Rolle wie Alkohol, Nikotin, minderwertige bzw. mit Pestiziden behandelte Lebensmittel, übermäßige Medikamenteneinnahme, Bewegungsmangel und zu wenig Schlaf. Im Laufe unseres Lebens sammeln sich eine Vielzahl von Umwelt- und Alltagsgiften in unserem Organismus an und belasten diesen. Tatsächlich weisen 80 % aller chronisch Kranken eine erhöhte Belastung mit Umweltgiften und Schwermetallen auf. Diese Gifte werden vorwiegend im Fettgewebe und fettähnlichem Nervengewebe gespeichert.

Grundsätzlich ist als davon auszugehen, dass vermutlich jeder Mensch verschiedenste Schadstoffe im Körper angesammelt hat. Gifte, die in Fettgewebe und fettähnlichem Nervengewebe gespeichert wurden und Leber und Niere enorm belasten können. Schwermetalle zum Beispiel wirken sich stark auf die enzymatische Tätigkeit des Körpers und auf die Mitochondrien aus.

Das schwächt den gesamten Organismus und behindert den Stoffwechsel. Fasten ist eine wunderbare Methode, um ins Stocken geratene Entgiftungsprozesse wieder in Gang zu bringen. Was aber, wenn Zeit und Muße fehlen, oder aber einfach die körperlichen Voraussetzungen für eine Fastenkur nicht gegeben sind?

Die Leber – Kläranlage und Entgiftungszentrale

Die Leber als größtes Stoffwechselorgan des Körpers leistet Schwerstarbeit. Ihre Aufgabe ist es, schädliche Stoffe nach Möglichkeit umzuwandeln, oder diese auszuscheiden. Die Leber ist zwar in der Lage sich selbst zu regenerieren, allerdings geht auch übermäßige Belastung nicht spurlos an ihr vorüber. Das gilt auch für alle anderen Entgiftungsorgane wie Nieren, Galle, Lymphe und die Haut. Wenn sich bestimmte Beschwerden bemerkbar machen oder bereits Funktionsstörungen der Ausscheidungsorgane vorliegen, kann es durchaus sinnvoll sein, eine Detox-Kur durchzuführen.

Woran erkenne ich eine Schadstoffbelastung?

Symptome, die auf eine vorliegende Belastung mit Giftstoffen hinweisen können:

  • Müdigkeit, Leistungsschwäche, Energieverlust
  • Kopfschmerzen, chronische Schmerzen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlaflosigkeit
  • Hautprobleme
  • Erschwerte Gewichtsabnahme
  • Immunschwäche
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten
  • Unfruchtbarkeit
  • Psychische Beschwerden, Depression

Nächtliches Erwachen zwischen 1-3 Uhr könnte ein weiterer Hinweis auf eine erschwerte Entgiftungssituation sein. Laut Traditioneller Chinesischer Medizin befindet sich die Leber zu diesem Zeitpunkt in ihrer Aktivzeit (Organuhr) und sollte gestärkt werden.

Schriftzug Rezepte Download

Ganzheitliches Detox auf Basis einer fermentierten Regulatessenz

Auf der Suche nach einer einfachen und gesunden Möglichkeit zu entgiften, bin ich auf das Zwei-Komponenten Detox Programm des bayrischen Herstellers Dr. Niedermaier Pharma gestoßen. Das Unternehmen legt größten Wert auf die Entwicklung und Produktion herausragender, naturbasierter Produkte in Bio-Qualität.

Meine Devise: Wenn schon Detox mit Hilfsmitteln, dann auf alle Fälle ohne das Zuführen von belasteten Nahrungsergänzungsmitteln. Mit dem Rechtsregulat Bio-Produkt der Firma, einer fermentierte Ur-Essenz, hatte ich schon außerordentlich gute Erfahrungen gemacht. Diese Essenz bildet auch die Basis für das Detox-Regulat.

Zwei Komponenten Detox Kur – Lösen und Binden

Das Prinzip des Zwei-Komponenten Detox Programmes ist einfach. Zuerst sollen eingelagerte Giftstoffe aus den Zellen gelöst, anschließend gebunden und sicher abtransportiert werden. Die erste und stoffwechselaktivierende Komponente der Detox-Kur besteht hauptsächlich aus der bereits erwähnten fermentierten Regulatessenz. Auf Basis biologisch angebauter Früchte, Nüsse und Gemüse wird in einem aufwändigen Fermentationsvorgang (Kaskadenfermentation) eine gehaltvolle, nährstoffreiche Flüssigkeit gewonnen.

Die wertvolle Ur-Essenz ist reich an sekundären Pflanzenstoffen und Stammenzymen, die dem Körper als Enzymbausteine und zur Selbstregulation dienen. Durch das breite Nährstoff- und Enzymangebot soll das Energielevel steigen.

Regulatpro Active DTX Essenz mit natürlichen Entgiftungshelfern

Aufgrund einer wissenschaftlich belegten Besonderheit der Regulatessenz, lassen sich zusätzlich beigemengte Stoffe besonders gut nutzen. Die fermentierte Flüssigkeit fungiert als eine Art Wirkstofftaxi, d. h. sämtliche Nährstoffe werden viel besser aufgenommen und direkt an ihren Bestimmungsort geschleust. Das Regulatpro Active DTX wurde angereichert mit Extrakten aus:

  • Artischocke. Die Artischocke stärkt Leber und Galle – diese Wirkung beruht auf den enthaltenen Bitterstoffen und Säuren. Artischockenextrakt wirkt ausgleichend auf den kompletten Verdauungstrakt.
  • Olive. Olivenextrakt ist reich an Chlorophyll und sekundären Pflanzenstoffen. Es soll stoffwechselharmonisierend und blutdrucksenkend wirken. Olive soll auch ein wirksames Mittel gegen Bakterien- und Parasitenbefall sein und wird oft bei Darmsanierungen eingesetzt.
  • Cranberry. Auch Cranberrys haben einen außergewöhnlich hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen. Sie enthalten viele wertvolle Antioxidantien und sollen entzündliche Prozesse im Körper stoppen und das Immunsystem stärken. Cranberryextrakt hat einen positiven Einfluss auf das Gefäß- und Herz-Kreislauf-System.
  • Schachtelhalm. Der Schachtelhalm ist mit seiner stark reinigenden Wirkung reich an Silizium, welches bei der Bindung und Ausleitung von Aluminium eine wichtige Rolle spielt. Schachtelhalmextrakt unterstützt die Nierenfunktion und hilft bei der Ausscheidung von Schadstoffen.
  • Ginseng. Ginseng kennt man als Muntermacher, er soll die Leber schützen und stark antioxidativ sein. Außerdem verfügt er über entzündungshemmende, blutdrucksenkende und krampflösende Eigenschaften. Vorwiegend gehen die medizinischen Wirkungen von Ginseng auf die enthaltenen Ginsenosiden zurück. Diese sollen auch wirksam gegen Mikroben- und Pilzbefall sein.
  • Ingwer. Ingwer gilt seit jeher als stärkendes Allroundmittel. Er soll entzündungshemmend wirken, antibakteriell sein und fördert mit seiner wärmenden Eigenschaft den gesamten Stoffwechsel und Energiefluss im Körper.

Zusätzlich sind in der Detox-Essenz wichtige und entgiftungsfördernde Vitalstoffe und Vitamine enthalten:

  • Cholin
  • Selen
  • Zink
  • Vitamin C
  • MSM ((Methylsulfonylmethan)
  • B-Vitamine (B1, B2, B3, B6, B12)
  • Zink

Damit gelöste Schadstoffe nicht zu einer Rückvergiftung mit Symptomen wie Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindel führen, müssen sie schonend und sicher ausgeleitet werden. Dies geschieht mit der 2. Komponente, dem Zeolith oder wahlweise auch Spirulina Alge.

Zeolith als Bindemittel

Zeolith ist ein siliziumhaltiges Vulkangestein – eines der wenigen Urmineralien, das Gifte direkt im Körper absorbieren können soll.  Alternativ kann auch die Dr. Niedermaier Spirulina Base als bindende Komponente eingesetzt werden. Mit den wichtigsten Informationen rund um die ganzheitliche Detox-Kur ausgestattet, geht es nun für 12 Tage ans Eingemachte – im wahrsten Sinne des Wortes.

Der Regulatpro Detox-Selbstversuch

Das Regulatpro Active DTX auf Basis der fermentierten Ur-Essenz kommt als bernsteinfarbenes, frisch nach Essig duftendes Wässerchen daher. Es wird mir sicher nicht schwer fallen täglich 2 x 15 ml davon einzunehmen. Etwas unangenehmer gestaltet sich da schon die Einnahme des Zeolith Pulvers. Schnell in etwas Wasser eingerührt und flott getrunken ist aber auch dieser Teil des Detox-Programmes kein Problem.

DSGVO Hinweis: YouTube verwendet Cookies, um Videos abzuspielen. Mehr Informationen: YouTube Datenschutzrichtlinie. Wenn Sie auf den Button klicken, wird die Seite neu geladen, Third Party Cookies gesetzt und das Video angezeigt. Mehr Informationen: Datenschutzrichtlinie.

 

Wie lange dauert die Dr. Niedermaier Detox Kur mit Regulatpro Active DTX?

Die zwei Komponenten “Dr. Niedermaier DETOX KUR” mit Regulatpro Active DTX wird üblicherweise 12 Tage durchgeführt, kann aber bei Bedarf gleich im Anschluss wiederholt werden. Nach 24 Tagen sollte dann aber eine Pause von mindestens einer Woche eingelegt werden. Als Alternative für die Zeolith-Komponente (Dr. Niedermaier Detox Kur) kann eine spezielle Spirulina Base eingenommen werden.

Die Spirulina Alge unterstützt ebenfalls die Entgiftung, liefert hochwertiges Protein und ist reich an Eisen. Für welche Variante man sich auch entscheidet, in jedem Fall sollte Komponente 1, das Regulatpro Active DTX, nicht einzeln angewendet werden, da die freigesetzten Gifte sonst über den Darm wieder aufgenommen werden können. Das „Lösen und Binden“-Prinzip hat sich als äußerst wirksam und sinnvoll erwiesen. Wie bei jeder Entschlackungskur empfiehlt es sich viel zu trinken, Bewegung in den Alltag einzubauen und sich gesund (pflanzenbasierend und basenüberschüssig) zu ernähren.

Erfahrungen mit Regulatpro Active DTX & Dr. Niedermaier Detox Kur

Die zwei Komponenten Dr. Niedermaier Detox Kur & Regulatpro Active DTX – und das war mir persönlich wichtig – bietet trotz Alltagsverpflichtungen die Chance, Belastendes und Krankmachendes auf einfache und gesunde Weise los zu werden. Wer selbst diese Kur durchgeführt hat, weiß, auf wie vielen Ebenen die Entgiftung stattfindet. Viele Menschen berichten von anfänglichen Wehwehchen, die sich gesteigert und dann in Luft aufgelöst haben.

Meine persönliche Meinung/mein Test: Ich selbst kann von eindeutigen Entgiftungsvorgängen berichten. Die ersten Tage habe ich mich wunderbar gefühlt, auch keine Kopfschmerzen, wie es manche beschreiben. Später stellte sich eine leichte Schwäche und ein stärkeres Bedürfnis nach Schlaf ein. Nachts erwachte ich pünktlich um halb 3 – Leber und Nieren schienen auf Hochtouren zu arbeiten. Außerdem träumte ich auffällig intensiv. Die Haut wurde zwischendurch etwas unreiner, dies deutete ich als ein typisches Entgiftungszeichen. Umso wichtiger erscheint es mir, in regelmäßigen Abständen eine Entgiftung durchzuführen.

Das sollte sich bestätigen, denn nach plötzlich einsetzenden Bauchkrämpfen und anschließendem Gang auf die Toilette war mir klar, dass mein Darm alles andere als im Lot war. Die letzten Tage waren begleitet von einem steigenden Gefühl der Erleichterung. Die Haut wurde reiner, die Verdauung funktionierte einwandfrei – kurz, mein körperliches und seelisches Befinden hatten sich sehr verbessert, ähnlich wie nach einer Fastenkur.

Hier erhalte ich die zwei Komponenten Detox Kur:

Weiterführende Artikel und Quellenangaben

  • Im Internet: https://www.detox-kur.org/ (Stand 13.03.2018)
  • Im Internet: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4617723/ (Stand 13.03.2018)
  • Im Internet: https://zeolite.com/images/zeolitestudyek.pdf (Stand 13.03.2018)
  • Im Internet: https://www.renegraeber.de/ (Stand 13.03.2018)
  • Im Internet: https://www.regulat.com (Stand 13.03.2018)
  • Im Internet: http://kaernten.orf.at/news/stories/2909960/ (Stand 29.04.2018)

Download: Meine liebsten Rezepte

Wir haben ein Booklet mit 8 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welche sich alle Abonnenten von #lanaprinzip (das Abo ist kostenlos) herunterladen können. Außerdem nimmst du automatisch an unseren Gewinnspielen für Blog-Abonnenten teil! Keine Sorge, wir spammen nicht, wie Tausende von Followern bestätigen.

>> Hier geht es zum Download

Auf unserer Seite schreiben ExpertInnen aus medizinischen und wissenschaftlichen Fachgebieten. Wir achten auf renommierte Quellen und publizieren Inhalte, die auf dem neuesten Stand der Wissenschaft sind.

Offenlegung und Hinweis auf Werbung

Für diesen Produkttest haben wir beim Hersteller Dr. Niedermaier Detox Kur angefragt,  Probeexemplare kostenlos erhalten und objektiv berichtet. Der Erfahrungsbericht spiegelt unsere persönliche Meinung wider.

Bildquellen

  • Lana spricht über Gesundheit: Chamille White | Shutterstock.com

Mag. Sandra Exl hat ein abgeschlossenes Studium der Biologie und ist zertifizierte Fastenbegleiterin. Sie arbeitet als Redakteurin im Team von Lanaprinzip Publishing e.U. und schreibt über die Themen Heilfasten, Ernährung und gesunde Rezepte. Mit über 20 Jahren Fastenerfahrung und vielen beliebten YouTube-Videos über das Heilfasten ist sie im deutschsprachigen Raum eine der bekanntesten Fastenexpertinnen.