Erdbeer-Vanille Tiramisu (low carb, glutenfrei) Rezept

In Rezepte von Sandra Exl

Artikel aktualisiert am 17.06.2019

Erdbeer-Tiramisu in einer glutenfreien Low Carb Version ist was für gesundheitsbewusste Naschkatzen. Mit gesunden Zucker- und Mehl-Alternativen ist mein herrliches Tiramisu-Rezept sehr zu empfehlen.

Endlich! Ich hab´ süße Bio-Erdbeeren am Markt bekommen! Was ich damit gemacht habe, seht ihr im heutigen Video. Meiner Meinung nach kann man den Geschmack von Erdbeeren nur noch mit dem Geschmack von echter Bourbon-Vanille toppen, indem man die Erdbeeren in eine himmlische Puddingcreme packt. Aus dieser Erdbeer-Vanille-Fantasie ist mein Rezept für das folgende Tiramisu entstanden.

Damit es nicht die klassische Zucker-Bombe wird, die Unmengen an Insulin durch unsere Adern schießen lässt, habe ich mich für eine blutzuckerfreundliche und obendrein kalorienfreie Süßungsmethode entschieden. Das Mandel- und Kokosmehl im Biskuit ist sehr kohlenhydratarm und glutenfrei. Ich bin somit auch von der gesundheitlichen Seite her sehr glücklich mit diesem herrlichen Rezept.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Erdbeer-Vanille Tiramisu (low carb, glutenfrei) – Das Rezept

Die Bio-Zutaten

  • 1 kg Erdbeeren

Für das Biskuit

Für die Vanille-Creme

Pudding:

  • 500 ml Milch
  • 50 g Erythrit
  • 1 Pkg. (35 g) Vanillepuddingpulver

Mascarponecreme:

Die Zubereitung

  1. Ich beginne mit der Zubereitung des Puddings aus der Milch, den 50 g Erythrit und dem Vanillepuddingpulver: 6 EL von der kalten Milch entnehmen und mit dem Puddingpulver glattrühren. Die übrige Milch mit dem Erythrit aufkochen und das angerührte Puddingpulver zufügen und unter Rühren bei niedriger Temperatur eine Minute köcheln lassen. Die fertige Puddingmasse zum Auskühlen beiseite stellen.
  2. Für das Biskuit das Backrohr auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Eier, das Erythrit, die geriebene Zitronenschale und den Rum schaumig steif rühren. Danach das Mandel-Kokosmehl in die Masse sieben und gleichzeitig mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Nun die Masse auf das mit Backpapier belegte Backblech streichen und für etwa 10-15 Minuten in´s vorgeheizte Backrohr geben. Das goldgelb gebackene Biskuit herausnehmen und auskühlen lassen.
  3. Die Erdbeeren waschen, vom Grün befreien und in dünne Scheiben schneiden.
  4. Für die Vanille-Creme die 3 Eier mit der Hälfte des Erythrits sehr steif schlagen. Den erkalteten und gestockten Pudding in einer großen Schüssel mit dem Mixer kurz aufschlagen und mit dem Mascarpone, dem restlichen Erythrit und dem Vanillepulver gut durchmixen. Nun die sehr steif geschlagenen Eier mit einem Schneebesen unterheben.
  5. Das ausgekühlte Biskuit in kleine Rechtecke schneiden (etwa 10×5 cm) und nun alles in einer Kasserrolle oder in Gläsern schichten. Man beginnt mit einer Schicht Biskuit, streicht dann eine Schicht Creme drauf und belegt diese mit Erdbeeren. Auf die Erdbeeren kommt dann nur ein klein wenig von der Creme und danach beginnt man wieder mit der Biskuitschicht. Am Ende schließt man mit einer Cremeschicht ab, die dann noch mit Erdbeeren verziert oder ganz bedeckt werden kann. Das Ganze kommt dann noch für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank, bevor es verzehrt wird.

Dieser cremige Erdbeer-Vanille- Traum ist für mich ein absolutes Highlight in der Süßspeisenküche – einfach voll und ganz mein Geschmack und ich bin mir sicher, dass es auch eure Geschmacksknospen glücklich machen wird.

Kostenloser Download: Meine liebsten Rezepte

Wir haben ein Booklet mit 8 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welche sich alle Abonnenten von #lanaprinzip (das Abo ist kostenlos) herunterladen können. Außerdem nimmst du automatisch an unseren Gewinnspielen für Blog-Abonnenten teil! Keine Sorge, wir spammen nicht, wie Tausende von Followern bestätigen.

Du kannst uns auch auf folgenden sozialen Kanälen folgen:  InstagramPinterestFacebookYouTubeTwitter. Als Gesundheitsblogger sind unsere unsere Leidenschaft klassische und alternative Gesundheitsthemen, welche wir in Videos und Fachbeiträgen präsentieren. Du findest uns auch unter #diegesundheitsblogger #lanaprinzip #dasguteleben.

Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!