Transfettsäuren – Was du darüber wissen musst

Zu den übelsten Substanzen in unserer modernen Ernährung gehören industriell gehärtete Öle und ihre Transfettsäuren. Wie entstehen Transfettsäuren, wo sind sie enthalten und wie schaden sie der Gesundheit? Alles rund um diese Killerfette erfährst du in meinem neuen Video.

Werbung und Realität

An die große Margarine-Lüge werden sich noch viele von euch erinnern können. Es wurde uns in den 1970-er und 80-er Jahren erzählt, wie gesund dieses neue Streich- und Backfett sei und wie schädlich die herkömmliche Butter. Wer also etwas für seine Gesundheit tun wollte, tauschte Butter gegen die hochgepriesene Margarine aus. Die Werbung zeigte uns schlanke, vitale Menschen, die mit einem breiten Grinsen die Margarine in die Kamera hielten.

Nun gut, ähnliche Werbung gibt es noch immer und Margarine auch. Doch es hat sich zum Glück die Information über die schädlichen gehärteten Fette in der Margarine verbreitet wie ein Lauffeuer. Die Menschen wissen nun, dass Margarine mitnichten gesund ist und aufgrund des hohen Transfettsäurenanteils sogar gefährlich ist.

Transfettsäuren – Das Killerfett

In etlichen Studien wurde belegt, dass Transfettsäuren schwere Schäden im Herz-Kreislaufsystem anrichten können und in manchen Ländern sind Transfettsäuren deshalb per Gesetz einem Grenzwert unterworfen bzw. verboten. Wie das die EU und die einzelnen Länder regeln, wie man selbst auf eine transfettarme Ernährung achten kann und vieles mehr behandle ich im folgenden Video.

Tut eurer Gesundheit was Gutes und schaut rein:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Ein Becher Margarine mit Transfettsäuren, die man nicht sieht.

Offenlegung und Hinweis auf Werbung

Dieser Artikel wurde von der Ölmühle Fandler unterstützt und wir haben kostenlos Produkte erhalten.

Teilen macht Freude und du unterstützt unsere Arbeit!

Bildquellen

  • Transfettsäuren in Margarine: Pixelspieler | Shutterstock.com