Käsekuchen Rezept mit Birnencrumble

In Rezepte von Sandra Exl

Artikel aktualisiert am 17.06.2019

Wie mache ich den perfekten Käsekuchen? Birnen Crumble (Streusel) und Käsekuchen passen ideal zusammen. Mit diesem leckeren Rezept konnte ich meine Schwiegereltern schwer beeindrucken.

Heute habe ich mich für meinen Kuchen wiedermal ganz besonders ins Zeug gelegt. Schon bei der Zusammenstellung des Rezepts hatte ich mir ausgesprochen viele Gedanken gemacht. Und es hat sich, wie ich finde, definitiv ausgezahlt. Es ist tatsächlich eine himmlische Kreation geworden und hat seinen hohen Zweck erfüllt: Beeindrucken der Schwiegermutter „grins“.

Bei einem gemütlichen Nachmittagskaffee mit den Schwiegis durfte ich mich in Bebauchpinselungen bezüglich meiner Backfähigkeiten suhlen und Unmengen des Lobes einheimsen. Hier präsentiere ich nun die offizielle Anleitung, wie man zur perfekten Schwiegertochter wird. Bitteschön…

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Käsekuchen mit Birnencrumble – Das Rezept

Die Zutaten – wie immer Bio

(für eine Springform mit 26 cm Durchmesser)

Mürbteig

Fülle

  • 400 g Birnen
  • 500 g Topfen
  • 100 g weiche Butter
  • 150 g Kokosblütenzucker*, pudrig
  • 2 Eier
  • 250 g Sauerrahm
  • 50 g Vanillepuddingpulver (bestehend aus Maisstärke und echter Vanille)

Crumbles

Die Zubereitung

  1. Für den Mürbteig Mehl, Butter, Kokosblütenzucker, Dotter und Salz zusammenrühren und glatt kneten. In eine Frischhaltefolie wickeln und eine halbe Stunde rasten lassen.
  2. Dann den Teig ausrollen und zwar etwas größer als der Tortenboden ist. Die Springform mit Butter gut einfetten, den Teigboden hineinlegen und am Rand hochdrücken. Mit einer Gabel den Boden einige Male einstechen und bei 170° C etwa 10 Minuten vorbacken. Den vorgebackenen Mürbteig aus dem Rohr nehmen und etwas auskühlen lassen.
  3. Währenddessen für die Fülle Butter und Zucker schaumig rühren. Nacheinander die Eier dazugeben und immer weiter schaumig rühren. Topfen, Sauerrahm und das gesiebte Puddingpulver zu der Butter-Eiermasse geben und gut durchrühren.
  4. Für die Crumbles die Butter in kleine Stücke schneiden, mit dem Mehl und dem Zucker mischen und zu Streusel verarbeiten. Am besten zuerst mit dem Knethaken und dann mit den Händen.
  5. Nun die Fülle in die Springform mit dem vorgebackenen Mürbteig einfüllen und mit gehobelter Birne und den Crumbles bedecken.
  6. In das Backrohr schieben und bei 170° C auf unterster Schiene bei Ober/Unterhitze eine gute Stunde goldgelb backen. Tipp: Backpapier unter die Form legen, da sie eventuell tropfen kann.
  7. Fertig gebackenen Kuchen herausnehmen und den Rand mit einem Messer lösen bevor ihr die Springform öffnet. Auskühlen lassen und mit Staubzucker bestreuen. Fertig!

Kostenloser Download: Meine liebsten Rezepte

Wir haben ein Booklet mit 8 Lieblingsrezepten zusammengestellt, welche sich alle Abonnenten von #lanaprinzip (das Abo ist kostenlos) herunterladen können. Außerdem nimmst du automatisch an unseren Gewinnspielen für Blog-Abonnenten teil! Keine Sorge, wir spammen nicht, wie Tausende von Followern bestätigen.

Du kannst uns auch auf folgenden sozialen Kanälen folgen:  InstagramPinterestFacebookYouTubeTwitter. Als Gesundheitsblogger sind unsere unsere Leidenschaft klassische und alternative Gesundheitsthemen, welche wir in Videos und Fachbeiträgen präsentieren. Du findest uns auch unter #diegesundheitsblogger #lanaprinzip #dasguteleben.

Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!