Biologische Landwirtschaft – Interview mit Manfred Sackl

Manfred Sackl ist ein Kärntner Bio-Bauer sowie Bio-Imker und erzählt uns, warum er auf Bio-Landwirtschaft umgestiegen ist, was er von Ertragssteigerung durch massiven Chemieeinsatz hält und was Fleischkonsum mit Panikattacken zu tun hat.

Ihr kennt Manfred schon vom Video mit meinem Ochsen Konrad, denn er und seine Familie bieten dem sanften Riesen ein liebevolles Zuhause. Manfreds Einstellung zu Tieren, der Landwirtschaft und zum Leben an sich gefällt mir und ich könnte mir kein besseres Platzerl für Konrad vorstellen als hier bei Sackls.

Bio-Bauer Manfred Sackl im Gespräch

Manfred ist Ehemann, Vater von 5 Kindern, Bio-Bauer, Forst-Unternehmer, Imker und Obmann des Bienenzuchtvereins Friesach. Er und seine Familie leben am Zeltschachberg in Kärnten und führen einen Bauernhof, den sie seit Kurzem biologisch bewirtschaften. Ich unterhalte mich mit Manfred immer gerne über Umweltbelange, Bienen, Methoden der Landwirtschaft, Gott und die Welt.

Einige interessante Fragen hat er mir heute wieder beantwortet und einen interessanten Ausschnitt davon hat euch Matthias – mein (Kamera)-Mann – im folgenden Video aufbereitet. Wenn ihr Fragen an Manfred zur Bio-Thematik, der Imkerei oder seinem Haarschnitt 😉 habt, ist er gerne bereit, sie euch hier in den Kommentaren zu beantworten. Ich wünsche euch viel Freude mit diesem Interview!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Teile diesen Beitrag und unterstütze unsere Arbeit!

Lana sitzt mit Bio-Bauer Manfred im Garten beim Gespräch.